Über „Aktiv gegen Rosacea“

Rund zehn Millionen Deutsche leiden unter Rosacea. Doch viele wissen nicht, dass sie selbst, Angehörige oder Freunde von der Hauterkrankung betroffen sind. Um dies zu ändern, hat die Galderma Laboratorium GmbH zusammen mit der Deutschen Rosazea Hilfe e.V. und dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen e.V. die deutschlandweite Aufklärungskampagne „Anhaltende Gesichtsrötungen – Aktiv gegen Rosacea“ ins Leben gerufen.

2010 startete die Aufklärungskampagne mit einer Veranstaltungsreihe in Deutschlands größten Einkaufszentren: Im Rahmen der „Tage der Hautgesundheit“ informierten sich rund 36.000 Besucher über die schubweise auftretende Erkrankung. 

2015 wurde die virtuelle Patientin Rosa Zea zum Gesicht der Kampagne. Rosa ist Journalistin und selbst von der Krankheit betroffen. In regelmäßigen Abständen berichtet sie hautnah aus ihrem Alltag mit Rosacea und interviewt im eigenen Podcast „Rosas Radio – der Rosacea-Podcast“ (zu finden bei iTunes, Spotify und YouTube sowie in der Rosacea-Tagebuch-App) Hautärzte, Kosmetikerinnen, Patienten und Ernährungsexperten zum Thema Rosacea.

Die Kampagnen-Website www.rosacea-info.de bietet Rosacea-Patienten, Angehörigen und Interessierten ein umfangreiches und fundiertes Angebot an Informationen und Services rund um die Rosacea. Im Rosacea-Blog wird regelmäßig über aktuelle Themen berichtet – von medizinischem Hintergrundwissen über aktuelle wissenschaftliche Studien bis hin zu Pflege-, Ernährungs- und Verhaltenstipps für den Alltag mit der chronischen Hautkrankheit. Die Kampagne ist auch in sozialen Medien aktiv. Sie hat eine eigene Facebook-Seite, in der Deutschlands größte Rosacea-Community im täglichen Austausch ist. Zudem können sich interessierte bei YouTube und Instagram über aktuelle Aktivitäten und Themen der Kampagne informieren. Einen großen Teil der Bevölkerung erreicht die Kampagne auch durch umfangreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 

Als praktisches Tool für Patienten hat „Aktiv gegen Rosacea“ die „Rosacea-Tagebuch-App“ entwickelt. Die App ist als iOS- und Android-Version für Smartphones und Tablets im App Store und Google Play Store verfügbar. Patienten können damit immer und überall ihre aktuellen Daten wie ihren Hautzustand, mögliche Auslöser eines Rosacea-Schubes und Informationen zu ihrer medikamentösen Therapie via Smartphone erfassen. Außerdem können sie Informationen zur Hauterkrankung Rosacea schnell mobil nachschlagen. So haben sie ihr persönliches Rosacea-Tagebuch jederzeit griff- und einsatzbereit und sind dank der grafischen Aufbereitung stets bestens informiert. 

Neuigkeiten rund um das Thema Rosacea bietet zudem der „Rosacea-Newsletter“. Zuverlässig, kompakt und aktuell erhalten die Abonnenten per E-Mail regelmäßig Nachrichten von „Aktiv gegen Rosacea“ inkl. praktischer Tipps zum Umgang mit der Hautkrankheit. Den „Rosacea-Newsletter“ können Interessierte ganz einfach abonnieren: HIER E-Mail-Adresse eintragen.

Marion Bock

Geschäftsführerin, Galderma Laboratorium GmbH:

„Als Unternehmen, das sich auf die Pflege und Behandlung empfindlicher oder kranker Haut spezialisiert hat, möchten wir zur Aufklärung über häufige Hautkrankheiten beitragen. Vielen Rosacea-Betroffenen kann geholfen werden, sobald sie ihre Symptome einordnen können und einen Hautarzt aufsuchen. Dabei möchten wir sie unterstützen."

Dr. med. Ralph von Kiedrowski

Vorstandsreferent für Öffentlichkeitsarbeit des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen (BVDD):

„Laut einer repräsentativen Umfrage unter Hautärzten besuchen viele Rosacea-Betroffene erst sehr spät den Hautarzt. Damit sich dies verbessert, unterstützen wir mit unserem Verband die Aktionen und Ziele der Kampagne sehr gerne."

Thomas Schwennesen

Deutsche Rosazea Hilfe e.V.:


„Als größte deutsche Selbsthilfevereinigung für Rosacea sorgen wir seit Jahren für mehr Aufklärung über die häufig auftretende Hauterkrankung. Uns ist es wichtig, nicht nur Betroffene, sondern auch die breite Öffentlichkeit zu informieren. Deshalb unterstützen wir die Kampagne „Anhaltende Gesichtsrötungen – Aktiv gegen Rosacea".

Gefällt mir!

Facebook aktivieren

Aktivieren Sie Social Media, wenn Sie Inhalte in sozialen Netzwerken teilen möchten.

Mit der Aktivierung von Social Media stimmen Sie zu, dass Daten an die Betreiber der sozialen Netzwerke übertragen werden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.